Home – ohne Ausgaben2018-04-18T23:01:38+00:00

Sie fragen sich vielleicht: Wozu jetzt dieses Heft?

Unser Blatt verbindet ein klares katholisches Profil mit Vielseitigkeit und will Ihnen somit eine Orientierungshilfe bieten. Seit rund 60 Jahren verfolgt das SKS dieses Anliegen.
Die zweiwöchentlich erscheinende Zeitschrift enthält neben Artikeln zu Themen des christlichen Glaubens und Lebens pointierte Stellungnahmen zu aktuellen Fragen. Christliche Lebensberatung, Ratschläge für Familienleben, Erziehung und Gesundheit werden regelmäβig behandelt. Leserbriefe wie Leserfragen haben darin Platz, auch auf Veranstaltungen wird hingewiesen.

Seit Januar haben wir nun probeweise einen Ableger für Deutschland herausgegeben, das «Deutsche Katholische Sonntagsblatt».

Überzeugen Sie sich selbst – abonnieren Sie jetzt!

Stöbern Sie durch unsere aktuellsten Artikel

Houttuynia

Von Melanie G. Host Houttuynia cordata, im Deutschen als Bunter Eidechsenschwanz, Molchschwanz, Chamäleonpflanze oder Buntblatt bekannt, zählt zur Familie der Eidechsenschwanzgewächse und stammt ursprünglich aus Asien. Als Standort wählt er sich gerne Feuchtwiesen, [...]

Holunder

Von Melanie G. Host Der Holunder, auch Elderbaum, Schwarzholder, Holler oder Holderbusch genannt, gehört zur Familie der Geissblattgewächse und zählt mindestens 10 verschiedene Arten. In der Naturheilkunde wird meistens der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) verwendet. [...]

Z wie Zeder

Von Melanie G. Host Z wie Zeder Die Zeder gehört zur Familie der Kieferngewächse. Diese immergrünen Bäume können Wuchshöhen von bis zu 40 m erreichen und ein stolzes Alter von bis zu 900 [...]

X wie Xanthoxylum

Von Melanie G. Host X wie Xanthoxylum Auch wenn Xanthoxylum (Gelbholzbaum) nicht primär als antibiotische Pflanze gilt, hat er dennoch antiseptische Eigenschaften, weshalb ich ihn hier vorstellen möchte. Dieser Vertreter aus der Familie [...]

W wie Wacholder

Von Melanie G. Host W wie Wacholder Der Gemeine Wacholder (Juniperus communis), auch «Heide-Wacholder» genannt, bevorzugt die nördliche Hemisphäre, wo er entweder als aufrechter bis kriechender Strauch oder kleiner Baum anzutreffen ist, der [...]

V wie Veilchen

Von Melanie G. Host V wie Veilchen Das wissenschaftlich als Viola odorata bezeichnete Veilchen ist eine Pflanze aus der Familie der Veilchengewächse, zu denen auch das wilde Stiefmütterchen gehört. Es ist eine artenreiche [...]

U wie Umckaloabo

Von Melanie G. Host U wie Umckaloabo Umckaloabo (Pelargonium sidoides) ist eine Heilpflanze aus Südafrika. Diese wird auch als Afrikanische Geranie oder Südafrikanische Pelargonie bezeichnet. Der Name stammt aus der Zulu-Sprache, wo er [...]

T wie Taigawurzel

Von Melanie G. Host T wie Taigawurzel Die Taigawurzel (Eleuterococcus) gehört – wie auch der Efeu – zur Familie der Araliengewächse und zählt über 30 Arten. In der Naturheilkunde wird primär die Borstige [...]

S wie Säckelblume

Von Melanie G. Host S wie Säckelblumen Die Säckelblumen (Ceanothus) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Kreuzdorngewächse. Sie wachsen als Sträucher, manchmal auch als kleine Bäume, und erreichen Wuchshöhen zwischen einigen Zentimetern [...]

R wie Rosenwurz

Von Melanie G. Host R wie Rosenwurz Die Rosenwurz – auch «Rhodiola rosea » genannt – ist eine Pflanzenart aus der Gattung Rhodiola in der Familie der Dickblattgewächse. Sie ist mehrjährig, erreicht Wuchshöhen [...]

Q wie Quitte

Von Melanie G. Host Q wie Quitte Auch wenn die Quitte natürlich nicht mit der antibiotischen Wirkkraft der anderen in diesen Beiträgen vorgestellten Pflanzen mithalten kann, will ich diese vielseitige und auch antibakteriell [...]

Lesen Sie noch mehr!