Wie frei sind die Freidenker?

Von Dr. phil. Martha von Jesensky

Vor geraumer Zeit habe ich mehrere Gespräche mit einem befreundeten Arzt aus der Zürich-See-Region geführt. Er war katholisch getauft, ging hin und da mit seiner Frau zum Gottesdienst, im Allgemeinen stand er aber auf Kriegsfuss mit der katholischen Lehre. Ich staunte immer wieder über seine hohe Bildung, über seine vielseitigen Interessen – zuletzt hat er sich noch für ein Philosophiestudium an der Universität Zürich entschieden, mit der Zielsetzung, es auch abzuschliessen.

Was ich nicht wusste, erfuhr ich erst bei unserem letzten Gespräch: Er war ein Freidenker, glaubte nicht an Jesus als Sohn Gottes und seine Erlösungstat. Wortwörtlich sagte er: «Ich brauche keine Erlösung, ich erlöse mich selbst.»

Hinweis

«Freidenker» ist eine Bezeichnung für Menschen, die für eine selbstständige und selbstverantwortliche Lebensgestaltung eintreten, die jeden religiösen Glauben, Gottesglauben und die kirchlichen Dogmen ablehnen. Sie nennen sich «Atheisten», «Agnostiker», «Skeptiker », «Naturalisten», ihr Weltbild ist naturwissenschaftlich und humanistisch geprägt. Zu den ersten bekannten Freidenkern gehörte der Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz (18. Jh.) und Johann Anton Trinius, mit seinem 1759 herausgegebenen «Freydenker- Lexicon». Später kam Oskar Ewald «Freidenkertum und Religion » (1928) hinzu, wo er unter anderem schrieb:

«Der Freidenker hat seinen Namen daher, dass er unbefangen jeden Gedanken auf seinen Wert prüft, gleichgültig, woher er komme und was er beinhalte … Was Freiheit ist, wird noch klarer, wenn wir für sie den so oft engverwandten, eigentlich identischen Begriff der SELBSTBESTIMMUNG setzen … Das Prinzip der Selbstbestimmung ist denn auch wirklich das zentrale des Freidenkertums » (1928, S. 28, 34, 50).

Den vollständigen Artikel können Sie als Abonnent des SKS lesen.
2019-02-01T16:21:46+00:00

Datenschutz

Jeder Mensch hinterlässt Fussspuren. Im Internet heissen diese Spuren Cookies. Auf unserer Seite hinterlassen Sie nur die nötigsten Spuren. Erfahren Sie mehr darüber in unserer Datenschutzrichtlinien.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück