Rückkehr zur Alten Messe!

Peter Beck, Vaduz – In unserer Zeit sind die Auseinandersetzungen nirgendwo heftiger zwischen Traditionalisten und Modernisten als bei der Differenz zwischen dem «Novus Ordo» und der Alten Messe, dem Tridentinischen Ritus! Es wäre Aufgabe und Pflicht der Glaubenskongregation die uneingeschränkte Zulassung der Alten Messe weltweit durchzusetzen. Doch weit gefehlt verkündet Papst Franziskus am 24.8.2017 an einer liturgischen Tagung in Rom: eine Rückkehr zur «alten lateinischen Messe» ist ausgeschlossen! Die Liturgiereform nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) sei unumkehrbar. Die Liturgiereform habe einen Prozess in Gang gesetzt, der Zeit brauche. Die reformleitenden Prinzipien der damaligen Entscheidungen seien zu verinnerlichen! Das man Beschlüsse der nicht dogmatischen 2. Vat. Konzils vor unumstössliche Beschlüsse des dogmatischen Konzils von Trient setzt ist wohl einmalig in der Kirchengeschichte. Die Dekrete des Tridentinums von Trient werden nicht veröffentlicht. Heisst es in der Bulle «Quo Primum» vom hl. Papst Pius V. welche den Tridentinischen Messritus regelt: VON NUN AN IMMER WÄHREND FÜR ALLE KÜNFTIGEN ZEITEN, so sei es denn überhaupt keinem unter den Menschen gestattet diese Urkunde, welche unsere Erlaubnis, Unsere Festsetzung, Unsere Verordnung, Unseren Auftrag, Unseren Befehl, Unsere Bewilligung, Unser Zugeständnis, Unsere Erklärung, Unseren Willen, Unsere Entscheidung, und Unsere Strafbestimmung enthält, zu entkräften, oder sich ihr in schädlicher Verwegenheit zu Wiedersetzen! Wer die «alte Messe» verteidigt, der setzt die Bestimmung und Deute des dogmatischen Konzils von Trient in die Tat um! Hl. Pius V. ora pro nobis!

2018-08-20T20:46:20+00:00

Datenschutz

Jeder Mensch hinterlässt Fussspuren. Im Internet heissen diese Spuren Cookies. Auf unserer Seite hinterlassen Sie nur die nötigsten Spuren. Erfahren Sie mehr darüber in unserer Datenschutzrichtlinien.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück