Die Schöpfung: Am Anfang ist Gott

Von Prof. Reinhold Ortner: | „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut, und Gottes Geist schwebte über dem Wasser.“ (Gen 1,1-2)

Höchster, allmächtiger, guter Herr, Dein ist das Lob, der Ruhm, die Ehre und alle Seligpreisung: Dir, Höchster, nur gebühren sie, und kein Mensch ist würdig zu nennen Dich. – Aus dem Sonnengesang des Hl. Franz von Assisi

Im unbegrenzten Raum der Ewigkeit des Anfangs ist die Heiligste Dreifaltigkeit. Gott ist die Einigkeit von drei Personen. Er verfügt über die absolute Ewigkeit und existiert ohne Anfang und Ende, ewig und zeitlos, von Ewigkeit zu Ewigkeit. Zeit und Raum als Rahmenstruktur des Kosmos wurden von ihm erst geschaffen. Doch schon vorher befanden sich Plan, Ablauf und Ereignisse der gesamten Schöpfung vom Anfang bis zum Weltenende in seinem Wissen, Erkennen und Wollen.

Gewaltige Systeme des Kosmos
Die Dreifaltigkeit, Gott in drei Personen, öffnete sich aus Liebe. Sie trat aus sich heraus, um die Existenz einer gigantischen Schöpfung zu bewirken, einen Kosmos mit Lebewesen, die an dieser Liebe teilhaben sollten. So schuf Gott die unsichtbare und sichtbare Welt. Gewaltige Systeme des Kosmos nahmen ihren Anfang: die Zeit, der Raum, die Materie, die Elemente, das Leben. So begann die Schöpfung.
Im „Credo“ bekennen wir: „Wir glauben an Gott, den Schöpfer des Himmels und der Erde.“ Viele Menschen haben diesen Glauben nicht. Atheistische Philosophien behaupten: „Es gibt keinen Gott.“ Pantheistische Auffassungen meinen: „Alles ist Gott.“ Die Bibel setzt sich von beiden Auffassungen fundamental ab. Sie sagt: Gott ist. Er war schon immer da und existiert damit vor und außerhalb seiner Schöpfung. Er ist nicht in den Dingen. Denn dies würde bedeuten, dass Dinge vor ihm da gewesen wären.

Der Herr sprach, und sogleich geschah es; er gebot, und alles war da. – (Psalm 33,9)

Evolution oder Schöpfung?

Bezüglich der Frage nach dem Beginn des Weltalls lässt die heutige wissenschaftliche Forschung zwei Antworten zu: Evolution oder Schöpfung. [….]

Den vollständigen Artikel finden Sie im SKS.

2017-09-28T15:04:28+00:00

Datenschutz

Jeder Mensch hinterlässt Fussspuren. Im Internet heissen diese Spuren Cookies. Auf unserer Seite hinterlassen Sie nur die nötigsten Spuren. Erfahren Sie mehr darüber in unserer Datenschutzrichtlinien.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück