Plädoyer für den Beichtstuhl

Dass sich dieses alte Möbelstück vielfältig verwenden lässt, können wir in zahlreichen Kirchen feststellen: Sobald wir den Vorhang zurückschlagen, erblicken wir darin untergebracht so verschiedene Dinge wie Staubsauger, Putzmittel, Liederbücher oder Objekte für die Altarraumgestaltung. Es sind aber auch schon ausrangierte Modelle in teuren Grossstadtwohnungen aufgetaucht oder in Gaststätten von recht zweifelhaftem Ruf gesichtet worden. Ausgerechnet „Zur Hölle“ nannte sich eine Bar in einer deutschen Stadt, zu deren Inventar mehrere Beichtstühle gehörten. Ob diese den gewissenhafteren Teil der Kundschaft daran erinnert haben, wohin sie nach dem Besuch der Spelunke eigentlich schleunigst gehen sollten…?

 

2017-06-08T09:39:30+00:00